Donnerstag, 13. Juni 2013

Rabenvogel


Diese Seite entstand mal wieder ganz absichtslos. Ich schrieb meine Gedanken auf und malte Farbe darüber dann kam der Rabe dazu. Erst malte ich ihn ab, das Ergebnis gefiel mir aber so wenig, dass ich die Vorlage ausschnitt und darüberklebte. 

Als ich den ausgeschnittenen Raben auflegte, sah ich, dass der gemalte Rabe wie ein Schatten wirkt, wenn ich den oberen Raben ein bisschen verschoben  aufklebe. Das sieht recht plasitisch aus, finde ich. Und so war mein Raben-Mal-Versuch doch nicht umsonst gewesen. 

Dann zog ich noch  ein paar Linien mit einem weißen Stift nach und überzog das Ganze mit einer Schicht glänzendem Malgel.









Kommentare:

  1. Wow, fantastisch liebe Beate. Du verstehst es ausgezeichnet, mit ein paar wenigen Veränderungen fantastische Bilder zu zaubern...

    Liebe Grüsse von mir zu Dir


    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Wow,die seite ist großartig geworden beate,der hintergrund und der Rabe harmonieren seehr schöön zusammen,gefällt mir supergut.

    GLG Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. als ich das bild sah Dachte ich nur WOW der rabe siht echt aus als wäre er auf einen stückchen hächer gekept worden...
    ALos guter schatten^^

    AntwortenLöschen
  4. Und ein viertes, von Herzen kommendes WOW von mir....
    Das sieht ganz fantastisch aus, Beate! Durch den Raben, den du zuvor gemalt hattest, wirkt das Ganze sehr sehr plastisch und dreidimensional. Auch den Hintergrund finde ich toll, auch wenn ich nicht alles gelesen bekomme. ;-)

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Beate! Sieht aus wie ein echter Rabe. Der Hintergrund passt prima dazu! Raben haben halt immer etwas Geheimnisvolles an sich - für mich jedenfalls...

    AntwortenLöschen
  6. oh ich liebe alles mit Rabenvögeln..und hier passt es perfekt!
    Wunderbare Techniken , die hier immer zu bewundern sind!
    Email ist unterwegs bezüglich Sprühfarben!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  7. Fantastic work, Beate, and I loved reading how this very interesting piece evolved.

    AntwortenLöschen
  8. Durch den Schatten und dem aufgeklebten Raben wirkt das Bild so lebendig! Es entsteht der Eindruck der Rabe fliegt gleich vom Papier weg, richtig SUPER!

    AntwortenLöschen
  9. Dein gemalter Rabenversuch war doch prima Beate. Und die gemalten Linien mit dem weißen Stift hätten Deinem Raben den letzten Schliff gegeben. Allerdings hätten wir dann nie dieses tolle Ergebnis gesehen. Wie Claudia schon schreibt, es sieht wirklich so aus, als würde der Rabe gleich auffliegen.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende.

    Lieben Gruß, Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, vielleicht hast du Recht, aber die Idee mit dem weißen Stift kam mir halt erst später, als ich das Bild aufgeklebt hatte und zu fade fand....
      Aber nun weiß, ich wie faszinierend so ein schwarzer Schatten wirken kann. Wieder was dazugelernt!!
      Ciao, Beate

      Löschen
  10. Ganz herzlichen Dank euch allen, für eure lieben und interessanten Kommentare!
    Balsam für die Seele!!

    Beate

    AntwortenLöschen
  11. So geht es eben manchmal, gefällt nicht, drüberkleben oder malen. Das ist es was ich so am AJ liebe. Ich muss nicht perfekt sein. Und Dein Ergebnis ist super.

    AntwortenLöschen